Warten und lesen

© pixabay

Liebe Leute!

Ich habe meinen Blog und meine LeserInnen nicht vergessen, aber ich lese grade ziemlich viele Bücher auf einmal, das heißt, es gibt sehr bald wieder neue Rezensionen! Bis dahin bitte ich euch noch ein wenig um Geduld und möchte noch an die Leipziger Buchmesse von 23.-26.3.2018 aufmerksam machen. Vielleicht fahr ich ja in den nächsten Jahren mal hin, das wäre auf jeden Fall ein Ziel 🙂

Rezension | Joyce, Rachel: Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Harmonie hat unterschiedliche Bedeutungen und Auslegungen, bei Mister Franks Talent handelt es sich bei dem Begriff aber um Musik. Quasi alles in seinem Leben dreht sich um Schallplatten und die Musik, bis dann doch irgendwann eine Frau in sein Leben tritt, die auf den ersten Blick überhaupt kein Gespür für Musik zu haben scheint und deshalb Unterrichtsstunden bei Frank nimmt.  Rezension | Joyce, Rachel: Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie weiterlesen

Rezension Sachbuch | Wilson, Sarah: Goodbye Zucker

mit Klick aufs Bild direkt zur Buchseite

Low Carb löste in den vergangen Jahren langsam das Low Fat-Programm ab, doch wie wahrscheinlich ist es, dass ich mit weniger „Zucker“ glücklicher, zufriedener und schlanker werde? Kann man das überhaupt und wenn ja, wie lässt sich das bewerkstelligen? Mit Sarah Wilsons Buch „Goodbye Zucker“, das im Juni 2015 erschienen ist und bereits Nachfolgetitel hat, wird schon im Untertitel ein Versprechen angekündigt: „Zuckerfrei glücklich in 8 Wochen.“ Ich war mehr als gespannt …

Rezension Sachbuch | Wilson, Sarah: Goodbye Zucker weiterlesen

Rezension | Hagmann, Barbara: Blühender Lavendel

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Hauptsächlich geht es im Roman „Blühender Lavendel“ um einen älteren Buchhalter namens Herbert Kull; ein sonderbarer, eigenartiger, komischer Kautz! Er trägt täglich denselben Anzug, er bringt Woche für Woche blühenden Lavendel zum Grab seiner geliebten Mutter, es muss bei ihm alles immer nach Minuten eingeteilt sein, ansonsten käme er komplett durcheinander! Das geschieht auch, als ihn seine Schwestern dazu drängen, gemeinsam die Kindheit aufzuarbeiten. Er kommt nach und nach dahinter, dass nicht alles so schön in seiner Kinderzeit war und damit werden seine Zwänge immer stärker.

Eine junge Assistentin, Simone Allemann, war eingangs sehr lebenslustig, nach dem Beziehungsende mit Robert war sie dann allerdings nur mehr mit ihrem Selbstmitleid beschäftigt.  Sie muss ab und zu mit dem merkwürdigen Buchhalter gemeinsam arbeiten, interessiert sich aber nicht sehr für seine eigenartigen Marotten; ihr war dieser Mann nicht ganz geheuer. Verstehe ich, denn mir wurde Herr Kull auch von Seite zu Seite immer unsympathischer!

Die beiden sind sich eigentlich völlig egal, bis Simone eines Tages in das Büro von ihrem Kollegen platzt … und das Ende ist schrecklich böse!!!

Alles in allem ein eher unspektakuläres Buch, trotzdem mag ich noch immer den Duft von Lavendel 😉

Buchinfos

Autorin: Barbara Hagmann
Titel: Blühender Lavendel
Verlag: Riverfield
erschienen: August 2015
ISBN: 978-3-9524463-7-9
Seitenanzahl: 240 Seiten
Genre: Roman

Rezension Sachbuch | Gruber, Elke und Lenz, Werner: Erwachsenen- und Weiterbildung Österreich

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Bereits in der dritten Auflage erschienen, besticht das das Thema Erwachsenenbildung betreffende Buch in der Reihe „Länderporträts“ nicht nur durch eine übersichtliche Gliederung der Weiterbildungslandschaft Österreichs. Vielmehr informiert das Werk von Elke Gruber und Werner Lenz, nach einer historischen Einführung, über rechtliche Grundlagen, Organisationen und Institutionen der Weiterbildung, Qualitätssicherung, Finanzierung, Angebote und Teilnahme.

Rezension Sachbuch | Gruber, Elke und Lenz, Werner: Erwachsenen- und Weiterbildung Österreich weiterlesen

Starter 07.01.2018

©pixabay

Mit einem Tag Verspätung findet die letzte Verlosung der In-Betweener und Starter-Reihe statt.

Heute könnt ihr ein Buch gewinnen, das auf Englisch geschrieben wurde. Vielleicht passt es ja sogar für einen Neujahrsvorsatz, sein Englisch aufzufrischen oder wieder mal ein Buch in einer anderen Sprache zu lesen?
Ich war früher ein riesiger Fan von Helen Fielding und musste mir natürlich ihr neues Buch, „Bridget Jones’s Baby“ zulegen, als es rauskam. Ob es an der Sprache (ich las Helen Fielding vor Jahren immer auf Deutsch) oder an einer gereiften Bridget beziehungsweise einer weiseren Autorin lag – irgendwie konnte ich mich nicht so ganz für diese Episode begeistern und deshalb darf das Buch auch weiterziehen.

Es ist einmal gelesen aber so gut wie neu, denn wer mich kennt, weiß, dass ich nichts schlimmer finde als Eselsohren oder Kaffeeflecken im oder am Buch. 😉

Um an der Verlosung teilzunehmen, schreibt mir entweder eine E-Mail mit dem Betreff „Starter“ an daniela@buchwelt.co.at oder hinterlässt mir einen Kommentar bis 8.1.2018 (23:59 Uhr).

Viel Glück und bis bald,

Dani

Rezension Kinderbuch | Engler, Michael und Tourlonias, Joëlle: Wir zwei sind Freunde fürs Leben

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Die ursprüngliche Geschichte vom Hasen und vom Igel wird hier nicht wiedergegeben, im Gegenteil: Die beiden ungleichen Tiere verbindet eine so tiefe Freundschaft, dass man sie kaum ohne den anderen antreffen kann. Bis plötzlich das Eichhörnchen kommt und dem Treiben ein Ende bereitet, denn der Hase will lieber mit dem neuen Tier spielen.  Rezension Kinderbuch | Engler, Michael und Tourlonias, Joëlle: Wir zwei sind Freunde fürs Leben weiterlesen

Rezension Sachbuch | Schmid, Hans Ulrich: Einführung in die deutsche Sprachgeschichte

mit Klick aufs Bild direkt zur Buchseite

Die Lehrbücher aus dem Verlag Metzler sind sehr beliebt an deutschen und österreichischen Universitäten, zumindest habe ich die Erfahrung während meines Germanistik- und Skandinavistik-Studiums gemacht.

„Einführung in die deutsche Sprachgeschichte“ ist nun in der 3. Auflage erschienen und hilft StudentInnen aufgrund der Kompaktheit schnell und präzise Antworten auf auftauchende Fragen zu geben. Die gesamte sprachgeschichtliche Einführung lässt sich in 314 Seiten abhandeln und wird mit Grafiken und farbigen Abbildungen unterstützt.

Rezension Sachbuch | Schmid, Hans Ulrich: Einführung in die deutsche Sprachgeschichte weiterlesen

Starter 1.1.2018

UPDATE!
Liebe Monika,
dein Neujahrsvorsatz, mehr Bücher zu lesen, könnte in die Tat umgesetzt werden, zumindest hast du „Dark Places“ gewonnen 🙂
Herzlichen Glückwunsch und liebe Grüße
Dani

© pixabay

Prosit Neujahr!

Ich hoffe, ihr hattet einen angenehmen und schönen Jahreswechsel. Bei mir war’s recht lustig und sehr entspannt – so entspannt, dass ich mir keine Neujahresvorsätze aufgeschrieben habe, deshalb verwende ich die vom letzten Jahr 🙂

Auch im Neuen Jahr gibt es etwas zu gewinnen, und zwar das Buch

Dark Places“ von Gillian Flynn (welche die Autorin von ‚Gone Girl‚ ist). Mit einem Klick hier kommt ihr zur Buchseite der Fischer Verlage, um das Werk genauer anzuschauen.

Wer mitmachen möchte, kommentiert hier einfach oder schreibt eine E-Mail an daniela@buchwelt.co.at, bis morgen, 2.1.2018 (23:59 Uhr) habt ihr Zeit!

Viel Glück und alles Liebe

Dani

In-Betweener 31.12.2017 + Neujahrswünsche + Neujahrsvorsätze

UPDATE

Irgendwie hab ich total vergessen, das Gewinnspiel aufzulösen, aber da es nur eine Teilnehmerin gab, hat diese auch gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch, liebe Angelika!

 

© pixabay

Der letzte In-Betweener des Jahres 2017! Gerade erst rezensiert, schon wird das Buch auch wieder verlost 😉
Marion Grillparzers „Cleverer als No Carb: Die Carb-100-Formel“ könnte sich bald auf den Weg zu einem/r von euch machen. Zur Rezension klickt ihr bitte h i e r! Dazu kommentiert ihr einfach bis morgen (1.1.2018, 23:59 Uhr) eure Neujahrsvorsätze.

Blogvorsätze

Wie viele von euch im Mai beim Bloggeburtstag lesen konnten, hatte ich vor, meine Bloggertätigkeit niederzulegen und mit dem heutigen Tag aufzuhören. Nach der Sommerflaute kam aber ein neues Hoch und ich hatte plötzlich wieder Lust, mich durch Kataloge zu kämpfen, Bücher zu lesen und diese zu rezensieren. Selbst ein Gewinnspiel gibt es gerade und es stört mich nicht mehr, dass nur wenige Leute mitmachen. Ich denke mir mittlerweile, dass die Menschen, die dem Blog folgen und ihn lesen, dann auch mehr Gewinnchancen haben, da die Quote eine bessere ist 😉

Da das Bloggen eines meiner größten Hobbies ist, werde ich euch weiterhin mit Rezensionen versorgen. Vielleicht ist ja das ein oder andere Buch dabei, auf das ihr dann neugierig werdet. Dann hab ich meinen ‚Job‘ erfüllt.

Anmerken möchte ich hier noch, dass ich den Großteil der Besprechungsexemplare direkt von den Verlagen erhalte (vielen Dank dafür!), aber in dem Sinn keine Werbung mache, da ich ehrliche Rezensionen schreibe und auch mal nicht ganz so positiv von einem Werk überzeugt bin. Diverse Anfragen zum Thema „Partnerprogramme“ oder „Affiliate“ beantworte ich stets negativ, sollte ich sie vorher nicht sowieso gelöscht haben, da ich möchte, dass dieser Blog unabhängig bleibt. Somit lukriere ich auch keine Einnahmen und mache das wirklich freiwillig und weil’s mir (zu 90 Prozent der Zeit) Spaß macht!

Wünsche

Ich wünsche euch einen wunderbaren Jahreswechsel mit ganz viel Liebe und Freude!

Wir lesen uns 2018!

 

Rezensionen und mehr

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.