Archiv der Kategorie: Rezension Sachbuch

Rezension | Ruckser, Elisabeth: Einfach gut einkochen

mit Klick aufs Bild direkt zur Buchseite

Auf dem Cover prangern schöne, reife Brombeeren. Letztes Jahr hat ein Brombeerfeld mit den tiefschwarzen Leckerbissen zum Selbstpflücken in unserer Gegend (Donaufeld, Wien) aufgemacht und im Juni habe ich mich schon mit Einmachgläsern und Gelierzucker eingedeckt, damit ich ja rechtzeitig zum Einkochen alles zu Hause habe. Auch dieses Buch, welches im Mini-Format in die Küche gestellt werden kann, war als Utensil dafür gedacht. Eine Brombeer-Schichtmarmelade aus dem Mostviertel hat nicht jeder zu Hause. Doch leider blieb die Ernte heuer aus 🙁

Rezension | Ruckser, Elisabeth: Einfach gut einkochen weiterlesen

Rezension Sachbuch | Juul, Jesper: 5 Grundsteine für die Familie

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Ich als Mutter von zwei kleinen Rabauken (bald vier und eineinhalb Jahre alt) fragt man sich des öfteren, ob man wirklich alles richtig macht oder ob eine bestimmte Situation „normal“ ist. Manchmal mangelt es an Personen, die einen direkt Auskunft oder Antworten geben können, die einen zufriedenstellen. Genau in diesen Momenten ist es ratsam, auf Experten und Expertinnen der Pädagogik zurückzugreifen. In diesem Fall habe ich ein Buch von Jesper Juul herangezogen, um zu sehen, wie Erziehung funktioniert.  Rezension Sachbuch | Juul, Jesper: 5 Grundsteine für die Familie weiterlesen

Rezension | Strunz, Ulrich: Forever schlank | LowCarb

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Ich beschäftige mich schon länger mit den Themen Ernährung und ‚Diäten‘ und war deshalb auch sehr gespannt, wie Keto beziehungsweise No Carb funktionieren sollen. Zuvor hatte ich mich dem LowCarb-Stil genähert und dachte, da kann man doch ganz einfach anschließen. Doch so leicht war’s dann doch nicht.  Rezension | Strunz, Ulrich: Forever schlank | LowCarb weiterlesen

Rezension | Schmollack, Simone: Und er wird es wieder tun

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Gewalt in der Partnerschaft, so lautet der Untertitel des im Mai 2017 im Westend Verlag erschienenen Buches und befasst sich eben genau mit diesem Thema. Dabei wird nicht nur auf körperliche Gewalt, die von Männern an Frauen ausgeübt wird, eingegangen, sondern viele verschiedene Gewalt-Szenen beschrieben. Simone Schmollack hat für dieses Buch einige Frauenhäuser besucht und alle Namen geändert.  Rezension | Schmollack, Simone: Und er wird es wieder tun weiterlesen

Rezension | LowCarb – Der 3-Wochen-Plan

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Tanja Dostal hat im Bassermann-Verlag ein schlankes Buch für einen ’schlanken Preis‘ geschrieben, und zwar ein drei Wochen andauerndes Programm zur Ernährungsumstellung. Ganz klar kommt es zwar nicht heraus, dass es sich hierbei eben um eine Ernährungsform handelt, die beibehalten werden sollte, um langfristig Erfolge damit zu erzielen. Wenn man mit einer Diät beginnt und sie dann nach drei Wochen wieder lässt, dann wird man vermutlich das ein oder andere Kilo wieder auf den Rippen haben. Hier kann man sich praktisch in das Feld der kohlenhydratarmen Ernährung einlesen und das Buch drei Wochen lang als Unterstützung für die Umstellung verwenden.  Rezension | LowCarb – Der 3-Wochen-Plan weiterlesen

Rezension | Studieren im Quadrat: Stay Cool. Überzeugend präsentieren

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Die Reihe „Studieren im Quadrat“ lässt Präsentationsmuffel jetzt nicht mehr alleine, denn mit „Stay Cool. Überzeugend präsentieren“ lernt man nicht nur, welche Methoden es gibt, um vor Publikum nicht wie ein Vollidiot dazustehen, sondern auch, wie man tatsächlich und mit Spannung überzeugen kann. Dazu gibt es im Buch viele QR-Codes, mit denen man Videos zu erfolgreichen Präsentationen, unter anderem die Darm-mit-Charme-Vorstellung von Giulia Enders beim Science Slam. Die Sequenzen werden dabei im Buch vorgestellt und analysiert – also welche Taktiken und Methoden verwendet wurden. Um sich eine eigene, individuelle Taktik aneignen zu können, gibt der Autor Jens Starke-Wuschko auch grundlegende Tipps, wie etwa zur Körperhaltung.

In meiner Studentenzeit hätte mir wohl das Buch auch nicht viel geholfen, denn ich habe mich, entgegen der Empfehlung von einigen Leuten, erst sehr spät mit der zu haltenden Präsentation beschäftigt, und das ging dann logischerweise oft in die Hose. Auch in diesem Buch wird gleich von Anfang an gesagt, dass man am besten jetzt sofort mit der Vorbereitung anfangen soll. Klingt logisch und ist auch sehr praktisch, vor allem hat man so die Zeit, sich wirklich aller Tipps und Tricks zu bedienen und sich die Methoden des kleinen Ratgebers anzueignen.

Buchinfos

Autor: Jens Starke-Wuschko
Titel: Stay Cool. Überzeugend präsentieren.
Reihe: Studieren im Quadrat
Verlag: UVK
erschienen: 2017
ISBN: 978-3-86764-765-6
Seitenanzahl: 156 Seiten
Genre: Ratgeber 
Zielgruppe: Studenten und Studentinnen

Buchvorstellung | Kessedjian, Isabelle: Lieblingstiere zum Häkeln

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Ist das Cover nicht schon total süß? Diesen Bären und noch 11 andere Tiere sowie deren Bekleidung kann man mithilfe der Anleitungen nachhäkeln. Natürlich nur, wenn man Wolle und Nadel, Zeit und Muße dafür hat. Das Buch ist schon im April 2016 erschienen, ich bekam es im Mai zur Verfügung gestellt und wollte eigentlich ein Tierchen daraus häkeln, um den Blogbeitrag kreativ zu gestalten, doch leider hatte ich sehr sehr wenig Zeit in den letzten Monaten – und jetzt will ich euch endlich das Buch präsentieren! (Vielleicht wird es ja in den nächsten Monaten mal was, dann würd ich ein Rentier anfertigen, dann lad ich die Bilder noch hoch). Buchvorstellung | Kessedjian, Isabelle: Lieblingstiere zum Häkeln weiterlesen

Rezension Sachbuch | Erfolgreich gründen. Start-Up im Studium

Mit Klick aufs Bild direkt zur Buchseite

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und da dürfen natürlich die Neujahrsvorsätze nicht fehlen. Wer will abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören? Vielleicht steht bei manch einem mehr Erholung für 2017 auf dem Programm, oder aber auch eine totale Rundumerneuerung im Arbeitsleben. Das Buch „Erfolgreich gründen. Start-Up im Studium“ von Claudia Ossola-Haring und Alexander Dürr gibt kleinformatig großen Rat mit Hilfe von Checklisten, Tipps, Aufstellungen oder Denkanstößen. Es eignet sich nicht nur für StudentInnen, sondern auch für Menschen, die sich eine beruflich selbständige Existenz aufbauen wollen. Da darf ein Businessplan nicht fehlen, Kennzahlen können hilfreich sein und eine Aufstellung über die Kosten sollte natürlich auch dabei sein. Das Buch hilft weiter und zeigt auch Problemfelder auf (z.B.: „Was ist, wenn mein Partner aussteigt?“). Da kann man dann schon mal ins Überlegen kommen, ob man das überhaupt alles unter einen Hut bekommt. Für Frauen würde ich als Ergänzung noch das Business-Book von Mein bestes Jahr 2017 empfehlen – hier geht’s zur Buchvorstellung auf Buchwelt.

Dieses Buch ist übrigens eines von Vieren aus der Reihe „Studieren im Quadrat“, und die anderen drei heißen:
Don’t Panic! Studienabbruch als Chance |
Mein Praktikum: Bewerben, einsteigen, aufsteigen |
Vom Studenten zum Chef

Buchinfos

Autoren: Claudia Hossola-Haring und Alexander Dürr
Titel: Erfolgreich Gründen. Start-Up im Studium
Reihe: Studieren im Quadrat
Verlag: UVK
erschienen: August 2016
Seitenanzahl: 208 Seiten
ISBN: 978-3-86764-702-1
Genre: Sachbuch Wirtschaft | Studium | Ratgeber

Rezension Sachbuch und Praxistest | Das Women’s Health Abnehmbuch | Abnehmen

das_womens_health_abnehmbuchNach zwei Geburten und vielen vielen süßen Mehlspeisen habe ich immer noch ziemlich viele unnötige Kilos auf den Rippen. Im September machte ich dann bei einem Online-Diät-Programm mit, welches in 8 Wochen tatsächlich fast 9 kg weniger auf der Waage anzeigen ließ und ich fühlte mich fit und munter – trotz der nächtlichen Aufwachphasen durch unseren jüngsten Sohn. Das Sportprogramm war dann allerdings vorbei und somit suchte ich nach etwas Neuem, damit ich weiterhin dran bleiben kann und nicht wieder zunehme. Das Women’s Health Abnehmbuch ist eine tolle Fortsetzung der LowCarb-Diät, die ich durchmachte. Auch dieses spielt auf gesunde Kohlenhydrate ab, lässt Weizen und Milchprodukte nahezu komplett weg und setzt große Akzente auf das Training. Neben verschiedenen Übungen in der Abnehmphase gibt es auch die Shapingphase und anschließend ein Rezeptteil mit vielen Shakes und Salaten. Die einzelnen Phasen sind überdies nochmal gegliedert und bieten einen Überblick auf einer Buchseite, sodass man seine individuellen Übungen schnell durchführen kann.

Vor den Fitnessanleitungen, die ich mir zuerst angeschaut habe, gibt’s vier Ernährungskapitel, die das Konzept dieses Abnehmbuches von Gabriele Giesler und Martina Steinbach erklären und erläutern. Obwohl das Buch schon 2015 erschienen ist, ist es ziemlich aktuell und geht mit dem Trend der Stoffwechseldiät beziehungsweise der LowCarb-Philosophie.

Ich kann es jeder sportbegeisterten und abnehmwilligen Person empfehlen, allerdings ist es schon schwierig – und das sei an dieser Stelle gesagt – die Trainings zu absolvieren, wenn man arbeitet, Kinder oder zeitaufwendige Hobbies hat. Die Motivation ist, zumindest geht es mir da häufig so, oft im Keller. Ein wenig Kontrolle und Unterstützung kann dabei sehr gut helfen und Wunder wirken.

Buchinfos

Autorinnen: Gabriele Giesler und Martina Steinbach
Titel: Das Women's Health Abnehmbuch
Verlag: Südwest
erschienen: 2015
ISBN: 978-3-517-09415-1
Seitenanzahl: 240 Seiten
Genre: Sachbuch Ernährung
direkt zur Buchseite: bitte hier klicken

Rezension | Elrod, Hal: Miracle Morning

miracle_morning Morgenstund‘ hat Gold im Mund … jaja, wer’s glaubt! Mit genau diesem Spruch verärgert man so manche Leute, mich eingeschlossen. Doch Hal Elrod, der nach einem Nahtoderlebnis und einem finanziellen Abrutsch das Ruder wieder in die Hand nahm, vermittelt, dass eine Stunde ausreicht, um ein erfolgreicherer, glücklicherer Mensch zu werden. Das soll mit den sogenannten Life S.A.V.E.R.S gehen, was im Klartext bedeutet:  Rezension | Elrod, Hal: Miracle Morning weiterlesen