Gewinner-Bekanntgabe Dezember

Es ist soweit! Wir, das sind mein Lebensgefährte und ich, haben heute Morgen ausgelost! Und damit’s schön fair zugeht, hat er das Glücksengerl gespielt.

Für all jene, die diesmal nicht gewonnen haben: Es zahlt sich aus, den Blog zu abonnieren, denn es wird im Jänner wieder eine Verlosung geben 😉 Einfach auf der rechten Sidebar („Home“) unter „Subscribe“ die E-Mail-Adresse bekanntgeben oder mir unter daniela@buchwelt.co.at eine E-Mail schreiben mit dem Betreff: „subscribe“. Man kann sich natürlich jederzeit wieder abmelden.

Aber jetzt wird es spannend:

20131215_205327

 

Hier seht ihr genau 22 Namenskärtchen, die in den Lostopf gewandert sind, drapiert in einer leider leeren Ferrero Rocher-Dose.

20131215_205348

Da ist auch schon die Hand des Glücksengerls

20131215_205350

Es wird langsam richtig spannend: ein Zettel wurde gezogen!!!

Trommelwirbel … and the winner is

20131215_205404

Leider etwas unscharf geworden, aber nochmal zum Mitlesen:

Stephanie hat gewonnen!

♥-lichen Glückwunsch

Und hier kommen eure Antworten auf die Frage:

Welches Land würdet ihr dem Weihnachtsmann als perfektes Urlaubsparadies vorschlagen und warum?

Die Gewinnerin Stephanie antwortete wie folgt:

Ich würde dem Weihnachtsmann Brasilien vorschlagen und zwar ganz genau Pipa. Sehr schöne Strände dort, besonders der Delfinstrand. Vor allen Dingen kann der Weihnachtsmann schon direkt nach dem Geschenkeaustragen dorthin, da dort das ganze Jahr über Sommer ist. Um Weihnachten herum sogar Hochsommer. Ja, ein perfekter Ort für ihn!

Und hier die Antworten der restlichen TeilnehmerInnen, die diesmal leider leer ausgegangen sind:

milchkaffee: Ich finde der Weihnachtsmann wäre auf den Malediven sehr gut aufgehoben, denn da ist es schön warm und er kann sich mal aufwärmen.
Sonja: Ich denke der Weihnachtsmann könnte sehr gut in Deutschland Urlaub machen. Wir haben hier immerhin auch ein paar sehr schöne 
Ecken und ich weiß nicht ob der Weihnachtsmann unbedingt einen 
Strand braucht wo er in einer Badehose rumlaufen muss. Das würde 
das Bild des ehrwürdigen älteren Herrn irgendwie zerstören ;-)
Antika18: Der arme Weihnachtsmann! Da muss er den ganzen Winter 
hindurch arbeiten und hat dabei soviel Stress! Und dann die vielen Elfen und Weihnachtshelfer... die Weihnachtsstollen und der heiße 
Kakao... oh je...er tut mir richtig leid. Aber wenn Weihnachten 
vorbei ist, dann kann er Urlaub machen und sich erholen. Ich würde ihn dann gerne auf eine kleine Insel in die Südsee schicken, wo er mit seiner Weihnachtsfrau ganz alleine ist. Und natürlich mit ganz viel frischem Obst und gesunden Säften. Da kann er sich dann wieder für die nächste Weihnacht fit machen. :-))
CracklinRosie: Ich würde dem Weihnachtsmann Italien als Urlaubsland empfehlen. 
Wegen der Stiefelform dürfte er sich dort gleich wie zu Hause fühlen  ;-)
Ingrid: ich würde dem Weihnachtsmann die Malediven vorschlagen, da er dort optisch sehr hervorstechen würde!
Kleiner Vampir: Nun, da der Weihnachtsmann ja meist im Winter unterwegs ist, wo es kalt und verschneit st, würde ich ihn nach Hawaii auf Urlaub schicken. Dort ist es warm, das Meer lädt zum Baden ein und steigt er aus dem Flugzeug, hängt ihm ein süßes Mädel einen Blumenkranz um den Hals ;-)

Aber überlegt man mal genau: überall auf der Welt sind Weihnachtsmänner auf Töur, denn auf der Südhalbkugel ist Weihnachten ja mitten im Sommer - darum wäre auch ein "Weihnachtsmannaustausch" ganz toll, bei dem die aus den warmen Ländern in den Schnee und die aus der Kälte in die Sonne geschickt werden.
Little Cat: ich würde ihm Spanien empfehlen. Ich war dort mal vor langer Zeit im Urlaub. Es war einfach klasse:)
zauberblume: so ein tolles, lustiges Buch. Die Rezension gefällt mir. Ich würde das Buch sehr gerne lesen.

Wohin ich den Weihnachtsmann schicken würde: Im Sommer natürlich in den sonnigen Süden nach Kroatien.
Jana: Ich würde ihm Deutschland empfehlen, da es hier weder zu warm, noch zu kalt
ist und es hier die verschiedensten Sehenswürdigkeiten und Landschaften gibt!
Jarmila: Die Osterinseln im Südpazifik, die ja zu Chile gehören (politisch)
Es gibt ja auch die Weihnachtsinseln (gehört politisch zu Australien), aber die Osterinseln wären für den Weihnachtsmann einfach cooler!
Michael: Ich würde ihm Spanien vorschlagen ... Warm , Schönes Wetter , Meer ...
----
Vielleicht etwas zu warm für ihn ? Er könnte schmelzen ! D:
Julia: Der liebe und fleißige Weihnachtsmann lässt es sich im Juli richtig gut gehen. Denn er macht Urlaub in der Karibik. Die Karibik ist der perfekte Ausgleich zum kalten und arbeitsreichen Winter, denn hier ist es warm und der Weihnachtsmann kann sich erholen. Außerdem kann er das Wasser nun auch in flüssiger Form erleben und nicht nur als kleine süße Schneeflöckchen, die vom Himmel fallen. Nein. Der Weihnachtsmann geht tauchen, durch wunderschöne Korallenriffe, die genauso bunt sind wie die Fische, die dem Weihnachtsmann dort begegnen.  Den schönsten Fisch nimmt er dann für seine Weihnachtsfrau als Geschenk für das nächste Weihnachten mit.
Katharina: Nach Italien!!!! Dort gibt es die besten Espressis!!!!und leckere Schokoladen und Pizza und Pasta!!!
Erdbeer_Torte: Ich würde den Weihnachtsmann nach Schweden schicken und da auch eher in den Norden. Dort hat er seine Ruhe von den ganzen Weihnachtsstress, kann entspannen und viiiel Sonne tanken. Außerdem ist es dort nicht so furchtbar warm, wie im Süden Italiens zum Beispiel und die Umstellung zu Weihnachten wieder ins Kalte zu müssen, ist nicht so groß. Ich würde ihn dort auch sehr gerne besuchen :)
Liebe Grüße und noch eine schöne Weihnachtszeit!
Jessica: Also, empfehlen würde ich dem Weihnachtsmann mein persönliches Lieblingsland: Italien!! Hier gibt es super Pasta und Pizza, die Straßen in Venedig sind zwar eng, aber schön gestaltet und träumerisch mit vielen kleinen Läden. Die Leute sind dort sehr offen und freundlich. Außerdem ist das Klima super :-)
Vera: Ich würde den Weihnachtsmann nach Schweden schicken und da auch eher in den Norden. Dort hat er seine Ruhe von den ganzen Weihnachtsstress, kann entspannen und viiiel Sonne tanken. Außerdem ist es dort nicht so furchtbar warm, wie im Süden Italiens zum Beispiel und die Umstellung zu Weihnachten wieder ins Kalte zu müssen, ist nicht so groß. Ich würde ihn dort auch sehr gerne besuchen
sonne28: Für den Weihnachtsmann würde Hawaii gut passen denn, dort ist schöne Musik nette Leute und leckere Drinks :-)
miriam: Als Kind hatte ich ein Bilderbuch von einem muffeligen Weihnachtsmann, der genauso aussah wie der auf dem Buchcover. Ich hab so ein Buch leider nie wieder gefunden.
Ich würde dem Weihnachtsmann als perfektes Urlaubsziel die Rocky Mountains in Kanada empfehlen. Ein Besuch dorthin ist nicht nur ein einzigartiges Ereignis, es ist vor allem ein unfassbar friedlicher Platz mit der reinsten und wunderschönsten Natur!
DonnaVivi: Ich schlage eine Weltreise vor:
Ich würde den Weihnachtsmann auf eine Bildungsreise um die Welt schicken. Er soll viel dazulernen.
Schließlich trifft er jährlich schwere Entscheidungen darüber, was er schenken soll.
Wenn er die kleinen und großen Kinder dieser Welt besser kennenlernen würde,
könnte er sich die dummen und unnötigen Geschenke sparen und endlich mal etwas passendes
unter den Baum legen, oder eben aufs Schenken verzichten.
Schließlich brauchen wir oft mehr, als ein greifbares Geschenk.
Cappuccino-Mama: Ich würde ihm eine einsame Südseeinsel vorschlagen. Keine Menschen, keine Rentiere, keine Arbeit und vor allem kein Schnee! Denn Schnee kann der Weihnachtsmann sicher schon nicht mehr sehen, Weihnachtswichtel und Rentiere nerven ihn und er möchte sich endlich mal die Sonne auf den wohlgenährten Bauch scheinen lassen.
Kidakatash: Ich würde dem Weihnachtsmann Holland als Urlaubsland empfehlen, denn dort herrscht große Toleranz und man kann auch friedlich durchs ganze Land radeln! Die Rentiere könnten sich außerdem den Grasas in den Dünen anschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code