Kategorien
Rezensionen M Wien

Rezension | Maxian, Beate: Tod in der Hofburg

tod in der hofburgSarah Pauli, die mutige, neugierige und vor allem abergläubische Journalistin des Wiener Boten, ist zurück! Und mit ihr ein neuer Fall, der nicht ganz so nervenaufreibend ist wie der Vorgänger „Der Tote vom Zentralfriedhof“ (hier geht’s zur Rezension auf Buchwelt), aber trotzdem schnell und rasant lesbar ist. Mit diesem mittlerweile fünften Band der Wien-Krimi-Reihe tauchen wir immer mehr in die Welt der sympathischen Journalistin Sarah ein, die in ihrem Chef beim Wiener Boten, David, ihren Herzensmenschen gefunden zu haben scheint. Trotzdem ist sie manchmal etwas eifersüchtig, was aber als Erzählstrang nicht Überhand nimmt. Der Titel „Tod in der Hofburg“ lenkt auch ein wenig vom Hauptfall ab, nämlich dem Anschlag auf drei Menschen direkt auf dem Platz vor dem Musikverein, bei dem alljährlich das Neujahrskonzert statt findet. Natürlich ist Sarah Pauli mitten im Geschehen und nimmt sich sofort des Falles an. Wer ist der geheime Heckenschütze? Wieso sitzt da eine Frau, die auf einem Luftchello spielt und gibt es doch eine Verbindung zum Tod in der Hofburg?

In diesem Teil habe ich wieder einiges über Wien und seine Sehenswürdigkeiten erfahren und beschlossen, sehr bald zu den Steinhof-Gründen zu fahren. Außerdem wird der Afternoon-Tea im Grand Hotel genannt und ich musste mich auch gleich mal davon überzeugen, dass es den gibt, denn als England-Fans ist das fast ein Muss 🙂 Also nicht nur ein Krimi, sondern auch ein kleiner Wien-Reiseführer!

Spannend wie der letzte Teil, überraschende Wendungen und skurrile Persönlichkeiten – so macht Krimi-Lesen Spaß! Und der Spaß muss nicht aufhören, denn bald (also im September 2016) erscheint Sarah Paulis sechster Wien-Krimi mit dem Titel „Mord in Schönbrunn“ (ebenfalls bei Goldmann).

Buchinfos
Autorin: Beate Maxian
Titel: Tod in der Hofburg. Ein Wien-Krimi
Verlag: Goldmann (Randomhouse)
erschienen: 17.08.2015
ISBN: 978-3-442-48285-6
Seitenanzahl: 384 Seiten
Genre: Krimi 
direkt zur Buchseite: bitte hier klicken
Kategorien
Rezensionen Kinderbuch

Rezension | Clare, Cassandra und Black, Holly: Magisterium; Der kupferne Handschuh (Teil 2)

magisterium der kupferne handschuhHabt ihr zu Weihnachten Büchergutscheine bekommen und wisst nicht, was ihr damit anfangen sollt? Mögt ihr Magie, Harry Potter und 5-teilige Serien? Abenteuer mit Freunden? Stress mit den Eltern? Dann seid ihr bei Cassandra Clares und Holly Blacks Werk „Magisterium“ genau richtig. Den ersten Teil habe ich auf Buchwelt.co.at schon rezensiert (hier geht’s zur Vorstellung), nun gibt’s mit „Der kupferne Handschuh“ eine Fortsetzung.

Der Protagonist aus dem ersten Teil, Call(um) Hunt, wird Zeuge, wie sein Vater seinen geliebten Wolfshund im hauseigenen Keller fesselt und versteht die Welt nicht mehr. Er beschließt, von zu Hause wegzulaufen und landet bei Tamara, einer Schulkollegin des Magisteriums. Bei ihr zu Hause findet grade eine überdimensionierte Party statt und so werden wir als LeserInnen Zeugen eines phantastischen Zaubers mit großartigen Künstlern. Bis das Schuljahr wieder beginnt, bleibt Call bei Tamara und als sie dann wieder ins Magisterium einziehen, erfährt Call vom kupfernen Handschuh und was es tatsächlich mit seiner eigenen Seele auf sich hat. Denn Callum ist nicht Callum …

Eine rasante und turbulente Verfolgungsjagd beginnt, bei der nicht nur Schüler, sondern auch Lehrer miteinbezogen werden und bei der man kaum mit dem Lesen aufhören kann. Nach diesem zweiten Teil folgen also noch drei weitere und ich bin schon sehr gespannt, was Callum und seine Freunde das nächste Mal erwartet – ihr auch?

Buchinfos
Autorinnen: Holly Black und Cassandra Clare
Titel: Magisterium. Der kupferne Handschuh (Teil 2)
Verlag: one (bei Bastei Lübbe)
erschienen: 8.10.2015
Seitenanzahl: 304 Seiten
ISBN: 978-3-8466-0017-7
Genre: Kinderbuch
empfohlene Altersangabe: ab 10 Jahren
direkt zur Buchseite: bitte hier klicken


		
Kategorien
Gewinnspiel

Adventkalender-Gewinner 21. – 24. Dezember 2015

Weihnachten ist vorbei und somit leider auch der Buchwelt-Adventkalender. Aber da heuer so viele mitgemacht haben, gibt es ihn sicher nächstes Jahr wieder 😉 Also folgt mir fleißig hier auf Buchwelt (einfach rechts unten auf den „Follow“-Button drücken oder eine E-Mail an daniela [at] buchwelt.co.at mit dem Betreff „Subsribe“ schreiben) oder auf Facebook (hier klicken), damit ihr keine Gewinnspiele verpasst!

Und nun zur Gewinnerliste für die letzten 4 Tage des Adventkalenders:

Am 21.12.2015 gab es „Das Blaue vom Himmel“, und das geht an Bianca81.
Der 22.12.2015 war der Star-Wars-Tag, hier hatte Sylvia Glück.
Hexe Agathes Geschichten vom 23.12.2015 geht an Roswitha und da am 24. 12.2015 zwei Bücher, aber drei Teilnehmerinnen waren, hab ich mir gedacht, ich vergebe noch einen kleinen Trostpreis:
Bücher sind treu geht an Verena
Endlich Weihnachten an Slaterin und der Trostpreis, ein
Moleskine-Notizbuch an PMelittaM

Allen GewinnerInnen des diesjährigen Adventkalenders gratuliere ich ganz herzlich – allen, die leer ausgegangen sind, kann ich für die nächsten Gewinnspiele die Daumen ganz fest drücken und hoffe, dass ihr auch trotzdem noch auf Buchwelt vorbeischaut!

Alles Liebe und bis bald,

Dani

Kategorien
Gewinnspiel

Adventkalender | Gewinnspiel | Tag 24

FROHE WEIHNACHTEN!!!

Ihr Lieben!

Vielen Dank für’s fleißige Mitmachen während der Adventszeit! Heute gibt’s nochmal zwei Bücher zu gewinnen:

  1. „Endlich Weihnachten“ (zur Rezension) behandelt Geschichten über die schrecklich-schönste Zeit des Jahres. Ist also für Menschen gedacht, die gerne noch in den Weihnachtserinnerungen schwelgen oder schon seeehr frühzeitig Geschenke für Weihnachten 2016 besorgen wollen.
  2. Neujahrsvorsätze? Zum Beispiel, ein Tagebuch über die gelesenen Bücher zu führen? Dann hilft euch „Bücher sind treu“  aus dem Atlantik-Verlag. Für 50 Bücher können u.a. persönliche Leseeindrücke notiert werden. Für alle, die nicht so gerne Apps benutzen.

Bitte sagt mir in einem Post bis morgen (25.12.2015, 12:00 Uhr), welches der Bücher ihr gerne haben wollt und warum. Es gilt auch „Ich möchte alle zwei Bücher, weil …“

Viel Glück euch allen und ein braves Christkind 🙂

Dani
endlich weihnachten

bücher sind treu

Kategorien
Gewinnspiel

Adventkalender | Gewinnspiel | Tag 23

Türchen No. 23

Wer mag Hexen, Zauberwäldchen und überhaupt phantastische Kindergeschichten? Der sollte dringend in den Lostopf hüpfen, um „Hexe Agathes Geschichten“ zu gewinnen!

Bis 23:59 Uhr habt ihr am 23. Dezember 2015 Zeit, um einen Kommentar (oder eine E-Mail an daniela [at] buchwelt.co.at) zu hinterlassen, welche Hexe in der Literatur- oder Fernsehgeschichte euch am liebsten ist / war.

Viel Glück euch allen!

hexe agathes geschichten

Kategorien
Allgemein Gewinnspiel

Adventkalender | Gewinnspiel | Tag 22

Türchen No. 22

Auch ich bin auf den Star Wars-Zug aufgesprungen, allerdings nur auf den ironischen. Und weil die Zahl des heutigen Türchens zweimal die Zwei enthält, gibt’s auch gleich zwei Bücher (aus dem Riva-Verlag) zu gewinnen!

  1. „Ich bin dein Vater. Die einzig wahre Weihnachtsgeschichte“ und
  2. „Stark war’s!“ von Meister Yoga, Hun Yolo und Prinzessin Laika (Parodie)

Wer die beiden Bücher gewinnen möchte, darf im Kommentar gerne angeben, welcher Star Wars-Charakter man sein möchte, wenn man die Wahl hätte (oder wenn man sich einen aussuchen MUSS). Alle Kommentare, die bis 22. Dezember 2015 (23:59 Uhr) gepostet werden, nehmen an der Verlosung teil! Achtung: Das Versenden der Bücher geht sich vor Weihnachten nicht mehr aus!

ich bin dein vaterstark war's

 

Kategorien
Gewinnspiel

Adventkalender-Gewinner 14. – 20. Dezember 2015

Ihr Lieben!

Heute habt ihr lange warten müssen, bis die Gewinnerliste veröffentlicht wird und ihr eine persönliche E-Mail (im Falle eines Gewinns) erhaltet!

Die Woche war recht gut für mich, ich bin wieder vollständig gesund geworden, allerdings ein wenig im Vorweihnachtsstress – deshalb entschuldigt bitte meine verabsäumten Kommentarantworten. Ihr seid super und ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, den ihr hier hinterlasst!

So, aber nun zu den GewinnerInnen:

14.12. – „Die Schneekönigin“ geht an Florian
15.12. – Der Frage „Was fehlt, wenn ich verschwunden bin“ darf Oskar nachgehen
16.12. – Verena kann in Bridgets und Joans Tagebüchern schmökern
17.12. – Emily nimmt Tanja mit auf die Reise
18.12. – Das Regal von Markus wird um „Das Bücherzimmer“ reicher
19.12. – Ein „Goldener Schuss“ (in Buchform) für Lisa W. und am
20.12. – geht die Woche poetisch mit „Gedichte“ zu Ende und Roswitha darf sich über lyrische Ergüsse freuen.

Alles Liebe

Dani

Kategorien
Gewinnspiel

Adventkalender | Gewinnspiel | Tag 21

Hinter

Türchen No. 21

verbirgt sich ein lustig-komischer Roman des Autors John Friedmann, den man besser als „Erkan“ von Erkan & Stefan kennt. Im Buch kommen nicht nur reine Roman-, sondern auch Thriller- und Krimielemente vor, was ihm ein superschnelles Tempo verleiht. Würde man vom Cover alleine gar nicht herleiten können 😉

Macht mit! Hüpft in den Lostopf! Schreibt ein Kommentar unter diesen Eintrag und schon seid ihr dabei! Ich freue mich auch immer über „Likes“ auf meiner Facebook-Seite oder auf neue „Follower“. (Ist aber nicht Bedingung, um am Gewinnspiel teilzunehmen, will ja niemanden zwangsbeglücken).

Viel Glück euch allen (bis 21. Dezember 2015, 23:59 Uhr ist Zeit!)

das blaue vom himmel

Kategorien
Rezensionen Kinderbuch

Rezension | Anen, Eneri: Hexe Agathes Geschichten

hexe agathes geschichtenRechtzeitig vor Weihnachten bin ich mit diesem Buch fertig geworden. Dabei handelt es sich um ein Werk für Kinder ab zwei Jahren (lt. tredition-Verlag), wobei ich persönlich finde, dass diese Altersangabe etwas zu niedrig angesetzt ist, zumal das Buch 21 Kapitel hat, die über mehrere Seiten aufgeteilt sind und nur zu Beginn mit Bildern aufwartet. Deshalb ist es auch eher für ErstleserInnen ungeeignet, da man so viel Text mal bewältigen muss. Als Vorlesebuch eignet es sich dafür hervorragend für Kinder ab ca. 6 oder 7 Jahren – die sind dann schon ein wenig aufnahmefähiger 😉

Mich trifft als ehemalige Germanistik-Studentin leider die Grammatik und korrekte Orthographie des Buches. Schon alleine der Titel ist nicht regelkonform, da in der Deutschen Sprache das „Genitiv-s“ nur an den Namen (an das Wort) angehängt wird, ohne Apostrophierung. Dafür kann die Autorin nichts … Im Buch selbst gibt es auch genügend Rechtschreib- und Grammatikfehler, doch man kann drüber hinweg sehen, wenn man sich auf die Geschichten einlässt. Zu Beginn erinnert das Buch sehr stark an Bibi Blocksberg, was mit der Zeit aber nachlässt. Auch durch die Fernsehserie Sabrina – Total verhext dürfte sich Anen Eneri inspiriert gefühlt haben. Dazu kommt dann noch (erfundener) bayerischer Dialekt (Beispiel von S. 147: „Göh halt auch nöcht so an möch ran.„), der manchmal Überhand nimmt, sich meistens aber gut in die Geschichte eingliedert.

Was man auf alle Fälle merkt, ist der Enthusiasmus der Autorin, die dieses Kinderbuch mit Liebe verfasst hat. Auf Buchwelt könnt ihr es im Rahmen des Adventkalender-Gewinnspiels übrigens gewinnen! Dazu schaut einfach am 23.12. nochmal rein 😉

Buchinfos
Autorin: Anen Eneri
Titel: Hexe Agathe's Geschichten
Verlag: tredition
erschienen: 13.08.2015
Seitenanzahl: 264 Seiten
ISBN: 978-3-7323-4556-4
empfohlenes (Vor)Lesealter: ab 2 Jahren
direkt zur Buchseite: bitte hier klicken
zur Facebook-Seite von Hexe Agathe: hier klicken
Kategorien
Allgemein

Adventkalender | Gewinnspiel | Tag 20

Türchen No. 20

Wer gerne ein Buch mit schwarzem Einband und weißer Schrift besitzen möchte, der kann sich um Yahya Hassans „Gedichte“ bewerben. Worum es geht? Das könnt ihr hier nachlesen (bitte einfach klicken).

Die Frage zum Tag lautet: Habt ihr selbst schon mal gedichtet? Oder kennt ihr jemandem aus eurem Verwandten/Bekannten- oder Freundeskreis, der/die gerne mal lyrische Ergüsse von sich gibt? Oder habt ihr Empfehlungen, welches Gedicht oder welche/n LyrikerIn man unbedingt gelesen haben muss?

Schreibt eure Antwort einfach ins Kommentarfeld und schon seid ihr im Lostopf!

Viel Glück euch allen!

hassan_buchblock