Rezension | Fulvio, Luca Di: Als das Leben unsere Träume fand

mit Klick aufs Bild direkt zur Buchseite

Dieses Werk ist eines der dicksten, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Mit nicht weniger als 765 Seiten braucht es, obwohl ein Taschenbuch, im Bücherregal auch ganz schön viel Platz. Aber nicht nur ‚Als das Leben unsere Träume fand‘ verfügt über einen solch großen Umfang, sondern auch die Vorgängerromane ‚Der Junge, der Träume schenkte‘ und ‚Das Mädchen, das den Himmel berührte‘ wurden seitenstarke Spiegel-Bestseller. 

Im Roman geht es um drei Waisen, die allesamt in Europa des anfänglichen 20. Jahrhunderts leben.
• Rocco ist der Sohn eines Mafioso und gerät in Sizilien in die Fänge der kriminellen und absolut nicht zimperlichen Verbindung.  Er möchte aber keineswegs in die Fußstapfen seines Vaters treten. 
• Rosetta, die 20-jährige Tochter eines mittlerweile abwesenden gewalttätigen Vaters, wird von mehreren Männern vergewaltigt und gezwungen, ihren Hof aufzugeben, da man als Frau alleine ja keine Chancen hat.
• Raechel, die später als Raquel geführt wird, flieht als 13-jähriges Mädchen aus ihrem Heimatdorf in der Ukraine, nachdem ihr der sterbende Vater geraten hatte, wegzugehen. 

Wie es das Schicksal so will, landen alle drei Personen in genau derselben Stadt in Argentinien, nämlich in Buenos Aires. Die Protagonisten haben es aber auch dort nicht sehr leicht und müssen schier durch die Hölle gehen. Ist die Flucht in eine neue Welt wirklich besser für sie?

Zugegeben, ich hatte über weite Teile des Werkes große Zweifel, ob ich die Lektüre je für mich zufriedenstellend abschließen könnte. Oft war ich drauf und dran, das Buch einfach wegzulegen und gar nicht mehr wieder anzuschauen. Zu viel derbe und rauhe Szenen kamen vor, die mich wirklich erschaudern ließen. Dennoch tut man gut daran, weiterzulesen. Irgendwann gewöhnt man sich an das Grauen und wird dann aber wieder mit schöneren Abschnitten oder richtiger Spannung belohnt. Luca Di Fulvio kann Geschichten schreiben und diese ist eine, die mir auch noch lange in Erinnerung bleiben wird. 

Buchinfos

Autor: Luca Di Fulvio
Titel: Als das Leben unsere Träume fand
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: 1.10.2018
ISBN: 978-3-404-17600-7
Seitenanzahl: 765 Seiten
Genre: Roman | Historischer Roman
Preis: € 12,40
[Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code