Archiv der Kategorie: Allgemein

Angriff auf Buchwelt.co.at – gelöst?

© pixabay

Hallo! Das ist das erste Mal seit ein paar Tagen, dass ich wieder einen Post online stellen kann. Irgendjemand hat sich Zugriff zu meiner Seite verschafft und dort sogar eigene Benutzer als Admins angelegt. Nach langem Hin und Her mit meinem Webhoster habe ich (hoffentlich) alle Plugins aus WordPress gelöscht, die einen solchen Eingriff zulassen. 

Angriff auf Buchwelt.co.at – gelöst? weiterlesen

Rezension | Knox, Joseph: Dreckiger Schnee

mit Klick aufs Bild direkt zur Buchseite

In letzter Zeit häufen sich die Bücher, deren Cover in Schwarz, Rot und Weiß daherkommen. Nicht selten handelt es sich dabei um einen Thriller, meistens sogar um so gute, dass ich nicht mehr mit dem Lesen aufhören kann. Wie es bei diesem Werk sein kann, dass sowohl sehr gute, als auch eher schlechte Rezensionen auftauchen, möchte ich anhand meiner Buchvorstellung erläutern.

Rezension | Knox, Joseph: Dreckiger Schnee weiterlesen

Rezension Kinderbuch | Rühle, Alex: Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Beim wirklich wahren Schlossgespenst musste ich sofort an ein altes Gebäude denken, in dem es ziemlich heftig spukt. Doch Zippel lebt in einer Wohnung, und zwar in der von Paul. Den Namen hat ihm übigens der kleine Junge selbst gegeben, da das hilfsbereite und nette Gespenst immer so komisch spricht und manchmal auch „Zippelzefix“ sagt. Doch wie kommt es dazu, dass ein Mensch überhaupt einen Geist zu Gesicht bekommt?

Rezension Kinderbuch | Rühle, Alex: Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst weiterlesen

Rezension | Bourne, Holly: Spinster Girls. Was ist schon normal? (#1)

mit Klick aufs Bild direkt zur Buchseite

Das Lesen dieses Jugendbuches hat wirklich viel Spaß gemacht und ging so schnell, dass ich kaum mit dem Umblättern nachkam. An keiner Stelle wurde es langweilig und bis zum Schluss wollte ich wissen, was mit der Protagonistin Evie passiert. Leider fühle ich mich schon etwas zu alt (bin 35) beziehungsweise passt meine Lebenssituation (verheiratet, zwei kleine Kinder) nicht mehr dazu, ein Spinster-Girl zu werden, geschweige denn, einen Club zu gründen. Doch wäre ich noch jünger, würde ich es auf jeden Fall unterschreiben.

Evie leidet an Zwangsstörungen, befindet sich in Therapie und schraubt kontinuierlich ihre Medikation runter. Ihre Therapeutin Sarah hilft ihr dabei, indem sie die 16-Jährige unterstützt und sie motiviert. Zu ihren neuen Freundinnen Amber und Lottie hat sie zwar Vertrauen, aber nicht so viel, dass sie ihnen von ihrer Krankheit erzählen würde. Die Angst, dass sie wie von ihrer damals besten Freundin Jane aufs Abstellgleis gestellt wird, ist vorherrschend. Dafür stürzt sich Evelyne in mehr oder weniger romantische Affären, die aber leider nie so ausgehen, wie sie sich das erhofft. 

Gut, dass Amber, Lottie und Evie den Spinster-Club gründen. Sie treffen einander regelmäßig, um über feministische Themen zu diskutieren und lassen auch das Kapitel Menstruation nicht aus. Sie nehmen sich den Bechdel-Test aus der Filmszene zum Vorbild und möchten nicht nur über Männer sprechen – was ihnen aber irgendwie gar nicht so leicht fällt.

Ich persönlich finde das Werk sehr gelungen, denn es spricht junge, starke Frauen an und ermutigt dazu, sich auf die Beine zu stellen.

Buchinfos

Autorin: Holly Bourne
Titel: Spinster Girls (#1)
Originaltitel: Am I normal yet?
Untertitel: Was ist schon normal?
Reihe: Spinster Girls
Verlag: dtv
erschienen: 20.07.2018
Seitenanzahl: 416 Seiten
Genre: Jugendbuch | Roman
Aufmachung: Taschenbuch
[werbung, da rezension] [vielen dank an vorablesen.de und den Verlag für die zurverfügungstellung des rezensionsexemplars]

Rezension Kinderbuch | Die Kreuzworträtselknacker, Band 1

mit Klick aufs Bild direkt zur Buchseite

Beim ersten Band der Reihe „Die Kreuzworträtselknacker“ handelt es sich um Wortschatzspiele zum Tüfteln und Knobeln für Kinder ab einem Alter von sieben Jahren.  Gleich auf der Umschlagseite kann man seinen Namen ins Buch schreiben und auf Seite zwei wird von den Kreuzwortknacknern Kalle, Kiki, Khan, Karlotta und Kasimir erklärt, wie man das Rätselheft verwenden kann.

Rezension Kinderbuch | Die Kreuzworträtselknacker, Band 1 weiterlesen

Buchwelt.co.at ist doch noch fünf geworden

© Pixabay

Wer hätte das gedacht? Nach dem vierten Bloggeburtstag letztes Jahr habe ich doch noch weitergemacht (hier geht’s zum entsprechenden Artikel). Zwar in letzter Zeit leider etwas schleißig (hier, wie auch bei Janetts Meinung, für die ich auch hin und wieder schreibe), aber immerhin.

Ich entschuldige mich hiermit für die noch nicht besprochenen Rezensionsexemplare und gelobe, dies ehebaldigst zu erledigen.

Und dann gibt’s auch noch ein Gewinnspiel, aber wahrscheinlich erst im Juli 😉

Dranbleiben lohnt sich!

Alles Liebe und vielen Dank für’s Mitlesen,

Dani

Rezension | Fabiaschi, Abby: Für immer ist die längste Zeit

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Ihr habt euch auch sicher schon mal überlegt, wie es so im Himmel aussehen muss beziehungsweise ob man noch Einfluss auf das Leben hat, wenn man selbst gestorben ist.

Diese Fragen werden in „Für immer ist die längste Zeit“ zwar nicht komplett beantwortet, doch spielt ein Drittel des Romans in einer Art Zwischenraum, der irgendwo über der Erde und unter dem „Himmel“ sein muss.  Die Tote (Madeline) schleicht sich mittels ihrer Gedanken in die Köpfe ihrer Tochter und ihres Mannes und kann sogar andere Leute in ihren Worten und Taten beeinflussen.  Rezension | Fabiaschi, Abby: Für immer ist die längste Zeit weiterlesen

Veranstaltungstipp

Beim Kinderliteraturfestival, auch  ‚Literatur für junge LeserInnen‘ genannt, welches von heute bis nächsten Mittwoch, 21.3.2018, im Palais Auersperg statt findet, kommen auch die ganz Kleinen auf ihre Kosten.

Ein Ausflug zahlt sich jedenfalls aus und die MitarbeiterInnen sind allesamt sehr nett und geben bereitwillig Auskunft zu allen möglichen Fragen.

Neben Lesungen und Workshops gibt es eine Fülle an Büchern zu entdecken und eine Malwerkstatt.

Die Garderobe kann kostenfrei abgegeben werden und somit muss man keinen einzigen Euro in die Hand nehmen, um in neuen Kinder- und Jugendbüchern zu schmökern.

Die genaue Adresse sowie Öffnungszeiten und das Programm findet sich h i e r (bitte klicken)!