Buchempfehlungen | Lernen zu Hause. Teil 3

Vor einiger Zeit habe ich bereits einmal die Weltenfänger-Reihe des Duden Verlages vorgestellt (mit einem Klick kommt ihr zum Beitrag) und nun gibt es quasi vielfache Erweiterungen dieser Serie. Vier davon habe ich schon wieder viel zu lange zu Hause und noch nicht rezensiert, aber es passt eigentlich genau jetzt gut ins Programm 🙂

Und dies sind die Bücher, die ich euch nun näherbringen möchte, alle im Jahr 2019 erschienen und zum Preis von € 12,40 (in Österreich) erhältlich:

ab 4 Jahren, Klick auf’s Cover und ab zur Buchseite | ISBN: 978-3-411-70258-9
ab 4 Jahren, klick auf’s Cover und ab zur Buchseite | ISBN: 978-3-411-70257-2

 

 

ab 6 Jahren, klick auf’s Cover und ab zur Buchseite | ISBN: 978-3-411-70260-2
ab 6 Jahren, klick auf’s Cover und ab zur Buchseite | ISBN: 978-3-411-70259-6

Buchempfehlungen | Lernen zu Hause. Teil 3 weiterlesen

Rezension Kinderbuch | Rassmus, Jens: Juhu, LetzteR! – Die neue Olympiade der Tiere

mit Klick auf’s Cover direkt zur Buchseite

Eigentlich wollte ich zu Juhu, LetzteR! einen Vorlesebeitrag gestalten, doch irgendwie haut das mit der Technik und dem Raum (Kinderzimmer zu dunkel, Schlafzimmer zu privat, Wohnzimmer zu unaufgeräumt – und am WC wollte ich kein Video aufnehmen) nicht so ganz hin. Deshalb, wie gewohnt, eine Rezension zum Buch 🙂

Erschienen ist „Juhu, LetzteR“ von Jens Rassmus im Nilpferd Verlag (bei G&G) und ich denke, dass es sich bei diesem Kinderbuch um mein Kinderbuch des Jahres 2020 handeln dürfte. Nicht nur die teils farbigen, teils bleistiftartigen Illustrationen sind super, sondern auch der Text und die Ideen. Es ist so lustig, dass ich selbst beim Vorlesen mitlachen muss. Und die Kinder sowieso. Im Titel wird auch gegendert, was ich ebenfalls sehr gut finde. Was ihr jetzt im Buch genau findet, erfahrt ihr jetzt:

Rezension Kinderbuch | Rassmus, Jens: Juhu, LetzteR! – Die neue Olympiade der Tiere weiterlesen

Buchempfehlungen | Lernen zu Hause. Teil 2 | + Verlosung!

Danke an den G&G Verlag, der mich mit Lernhilfebüchern ausgestattet hat, um sie euch hier vorstellen zu können! Und eine sehr coole Sache nebenbei: Es werden die Bücher ab der 2. Klasse Volksschule verlost, die 1. Klasse wird bei uns vermutlich ab dem Spätsommer ausgiebig getestet werden 😉

Wenn ihr bei der Verlosung zu den Büchern der 2. Klasse, 3. Klasse und 4. Klasse mitmachen wollt, verratet mir doch im Kommentarfeld, für welche Klasse ihr in den Lostopf hüpfen wollt und warum genau ihr Lernhilfebücher haben möchtet! Bis zum 29.03.2020 ist die Verlosung hier, auf meiner Facebookseite und meinem Instagram-Account offen. Gezogen wird dann am 30.03.2020 und die Bücher werden verschickt (Anmerkung: sofern es bis dorthin aufgrund des Corona-Virus noch möglich ist, privat Bücher zu versenden).  Viel Glück!

Buchempfehlungen | Lernen zu Hause. Teil 2 | + Verlosung! weiterlesen

Rezension Kinderbuch | Harel, Maike: Monty, Castor und der Findelfuchs

mit Klick auf’s Cover direkt zur Buchseite

Drei so süße Tiere am Cover – das musste ich einfach mit meinen beiden Kindern (vier und sechs Jahre alt) lesen.

Was hat es bloß mit einem Waschbären, einem Biber und einem kleinen Fuchs auf sich?Maike Harel erzählt eine Flucht- und Suchgeschichte, die obendrein auch noch spannend und witzig ist.

Was mein älterer Sohn dazu zu sagen hat, lest ihr gleich hier im O-Ton:

Rezension Kinderbuch | Harel, Maike: Monty, Castor und der Findelfuchs weiterlesen

Buchempfehlungen | Lernen zu Hause. Teil 1

Wir befinden uns gerade in der Corona-Krise und die Mehrheit der Kindergartenkinder und Schüler*innen sind in ihren eigenen vier Wänden und nicht in Bildungseinrichtungen. Um dennoch auf dem Laufenden zu bleiben und sich sinnvoll die Zeit zu vertreiben, eigenen sich vor allem Lernhilfen, die auch wunderbar aufbereitet sind. Einige dieser Lernhilfen möchte ich euch hier vorstellen und vielleicht ist ja die ein oder andere dabei, die für euch oder euer Kind/eure Kinder interessant sein könnte.

Beginnen möchte ich mit „Der doppelte Durchblick“ (Bacovsky/Lunzer-Schober/Zalinski). Das Buch richtet sich an Vorschulkinder und Kinder in der 1. Klasse Volksschule.

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite ISBN: 978-3-7074-2042-5

Das Buch ist so aufgebaut, dass es zuerst eher einfach beginnt und mit der Zeit schwieriger wird. So sollen die Kinder zu Beginn nachspuren, anmalen oder einkreisen, um später ganze Buchstaben und die Zahlen von 0 – 10 zu schreiben.  Auch Reime dürfen nicht fehlen und Lesespiele, die gemeinsam mit den Erwachsenen (oder größeren Geschwistern) gelesen werden können. Meinem Sohn (er ist sechs Jahre alt) gefällt das Buch sehr gut und er macht seine tägliche Seite sehr gerne und vor allem freiwillig 😉

Ganz neu und druckfrisch ist die neue Lernhilfereihe im G&G-Verlag erschienen, und zwar „Lernen mit Teo und Tina“ (mit einem Klick hier kommt ihr direkt zur Buchseite).

ISBN: 978-3-7074-2177-4; ab 5 Jahren

Das erste Werk der Reihe richtet sich an Kindergartenkinder bzw. Vorschulkinder ab einem Alter von fünf Jahren. Hier können die ersten Buchstaben entdeckt oder Silben geklatscht werden. Die Spielanleitungen am Ende jeder Aufgabenseite schaffen zusätzliche Ideen, wie man sich den Tag vertreiben kann. Mit einem Klick auf das Cover kommt ihr direkt zur Buchseite, wo ihr auch einen Blick hineinwerfen könnt.

Ebenso aufgebaut sind folgende zwei Bücher („Ich lerne Schreiben“ und „Ich lerne Rechnen“), die für dieselbe Altersgruppe ausgerichtet sind (ab 5 Jahren).

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite ISBN: 978-3-7074-2179-8
mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite ISBN: 978-3-7074-2178-1

Im nächsten Beitrag (der in einigen Tagen folgt) werde ich euch die Bücher für Volksschulkinder (Deutsch und Mathematik) aus dem G&G-Verlag vorstellen.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um unbezahlte Werbung. Ihr könnt die Bücher entweder direkt beim Verlag (+ Porto) oder in der Buchhandlung Eurer Wahl (am besten lokal) kaufen. Im Moment am besten online. Viele Buchhandlungen versenden gerade (Stand 16.3.2020) kostenlos! Zum Beispiel das Buchkontor!

Rezension | Krimstein, Ken: Die drei Leben der Hannah Arendt. Graphic Novel

mit Klick auf’s Bild direkt zur Buchseite

„Die drei Leben der Hannah Arendt“ klang für mich als Titel schon sehr interessant, denn im Germanistik-Studium hatte ich es immer wieder mit dieser äußerst klugen und gewandten Frau zu tun, doch die Hintergründe beziehungsweise genaue Biographie von Hannah Arendt musste ich erste ergründen. Dass es sich bei diesem Werk um eine Graphic Novel handelt, machte es noch spannender, zumal ich bis jetzt erst ein solches Buch dieses Genres gelesen hatte. Rezension | Krimstein, Ken: Die drei Leben der Hannah Arendt. Graphic Novel weiterlesen

Rezension Kinderbuch | Veenstra, Simone: Käthe, Band 1: Der Gorilla-Garten

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Käthe muss gemeinsam mit ihren Eltern in die Großstadt ziehen. Von Pommeranzen nach Berlin. Weg vom Apfelhof ihrer Oma mitten in die Stadt. Zum Glück wohnt sie nicht in einem riesigen Mehrparteienhaus, sondern in einem kleinen Innenhofhäuschen. In der Schule startet sie zwar in der falschen Klasse, findet dann aber doch schnell in die richtige und lernt Theo kennen, der ihr nicht nur als Schulbegleiter zur Verfügung steht, sondern schnell auch als Freund fungiert.
Obwohl Käthe zu Beginn des Buches recht traurig scheint, nimmt sie der Umzug wohl doch nicht so mit, da sie im Haus selbst auch schon eine Freundin (Amira) findet und das Backsteinhäuschen toll ist. Auch in ihrem Zimmer fühlt sie sich wohl und in der Schule mit dem neuen Projekt „Garten“.

Die Zeichnungen, die den Text begleiten, sind sehr gut von der Illustratorin Màriam Ben-Arab umgesetzt und ich kann mir vorstellen, dass es für Kinder, die gerade umziehen, eine große Hilfe ist, dieses Buch zu lesen, aber auch für alle anderen, die in der Stadt wohnen (Stichwort: Lieblingsplatz suchen!) oder jemand Neues in seiner Klasse begrüßen, bereichernd sein kann.
Das Cover hat mir auch sehr gut gefallen – ich kann das Werk wärmstens empfehlen!

Buchinfos

Autorin: Simone Veenstra
Illustratorin: Màriam Ben-Arab
Titel: Käthe
Untertitel: Der Gorilla-Garten
Reihe: Käthe, Teil 1
Verlag: Ravensburger
erschienen: Dezember 2019
ISBN: 978-3-473-36129-8
Seitenanzahl: 144 Seiten
Genre: Kinderbuch
empfohlenes Lesealter: ab 5 Jahren
[vielen dank an vorablesen.de und den ravensburger verlag für dieses rezensionsexemplar | werbung, da rezension und verlinkung]

Rezension | Knausgård, Karl Ove: Im Herbst

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Selbst das Datum der Sonnenwende für den Winteranfang (21. beziehungsweise dieses Jahr der 22.12.2019) ist überschritten und eigentlich wollte ich das Buch vor dem meteorologischen Herbstende am 1.12.2019 rezensieren. Aber im Herbst ist bei mir immer so viel los, auch im Buch?

Rezension | Knausgård, Karl Ove: Im Herbst weiterlesen

Gastrezension | Lehane, Dennis: Alles, was heilig ist

mit Klick aufs Cover direkt zur Buchseite

Meine Nachbarin und Freundin Marina hat sich diesmal mit der Lektüre zu „Alles, was heilig ist“ von Dennis Lehane beschäftigt und mir darüber Bericht erstattet. Hier findet ihr die Eindrücke meiner Gastrezensentin – vielen Dank Marina!

‚Alles, was heilig ist‘ lässt sich sehr schnell und leicht lesen. Das Werk ist aus der Sicht des Detektivs geschrieben, der gemeinsam mit seiner Partnerin eine Detektei besitzt. Die Geschichte ist recht humorvoll für einen Thriller, beziehungsweise reich an Schmäh und schwarzem Humor. Außerdem wird der Text mit sehr vielen (nachvollziehbaren) Wendungen angereichert.

Die Detektei „Kenzie & Gennaro“, die sich vor allem Fällen ärmerer Leute annimmt, ist als sehr ambitioniert bekannt. Beide Detektive werden von einem schwerreichen Mann namens Stone mit dem Auftrag, seine Tochter Desiree (und einen schon verschwundenen Detektiven) zu finden, entführt. Logischerweise hinterfragen die Ermittler, warum der alte, sehr kranke Mann, sie entführt und noch weitere Dinge. Sie sind generell sehr skeptisch und durch dieses Hinterfragen entstehen auch die Wendungen.

Geld spielt die ganze Zeit eine Rolle und auch Desiree, die wunderschöne Tochter des reichen Stone, ist nicht das, was sie scheint. Denn jeder Mann verfällt ihr, sie ist quasi wie eine Sirene. Dazu kommt dann auch noch die Aufdeckung einer Sekte.

Von Dennis Lehane habe ich persönlich auch schon einige Werke gelesen (zu zwei Rezensionen geht’s hier und hier). Auch auf dieses freue ich mich schon sehr und bin gespannt, ob ich es diesmal anders lese, weil ich es nicht mehr rezensieren ‚muss‘ 😉

Buchinfos

Autor: Dennis Lehane
Titel: Alles, was heilig ist
Untertitel: Ein Fall für Kenzie & Gennaro
Originaltitel: Sacred (1997)
Verlag: Diogenes
erschienen: 27.2.2019
ISBN: 978-3-257-30044-4
Seitenanzahl: 432 Seiten
Aufmachung: Paperback
Genre: Roman | Krimi | Thriller

Rezensionen und mehr

Instagram